Achtest du auf deine Gesundheit?

"Gesundheit ist nicht alles,

aber ohne Gesundheit ist alles nichts!"

(Arthur Schopenhauer)

... einer meiner liebsten Aphorismen.

 

In dieser Lebensweisheit bringt der Philosoph Arthur Schopenhauer die Wichtigkeit der Gesundheit auf den Punkt! Er geht sogar soweit, zu behaupten: "Neun zehntel unseres Glücks beruhen allein auf der Gesundheit"

 

Leider ist es uns meistens nicht wirklich bewusst, wie glücklich wir uns schätzen können, wenn wir gesund sind. Es fällt uns erst auf, wenn wir krank sind oder einer unserer Liebsten erkrankt. Dann stellen wir entsetzt fest, dass wir ohne Gesundheit das Leben nicht genießen können. Alle Gedanken drehen sich plötzlich nur noch um Gesundheit & Wohlbefinden. Wie können wir unsere Gesundheit wieder herstellen? Was können wir tun, damit es uns wieder gut geht? ... so wie vorher. Just in diesem Moment bemerken wir erst, wie gut wir es noch wenigen Tagen hatten- damals, als wir noch gesund waren. Alle anderen Sorgen treten für dieses Gefühl in den Hintergrund.

Klar, wir brauchen noch mehr zum Glücklichsein... Geld, Wohlstand, Familie, Freunde, Essen, Wohnraum, Urlaub, Arbeit ... jeder hat seine andere Definition von Glück, aber Gesundheit ist immer dabei!

 

Die Gesundheit auf´s Spiel setzen, das ist wie ein Spiel mit dem Feuer. Egal was wir tun, wir sollten jederzeit unsere Gesundheit im Blick behalten. Wir sind selbst dafür verantwortlich- für unser Wohlbefinden.

 

Was können wir tun, um gesund zu bleiben??

Eine absolute Hauptrolle spielt hierbei unsere tagtägliche Ernährung!

Vielleicht könnte das auch ein guter Vorsatz für das neue Jahr werden:

"Ich esse abwechslungsreich und bereite mein Essen, so oft es geht, aus natürlichen Zutaten selbst zu."

 

Ist unsere Gesundheit aus der Balance geraten, so macht es unbedingt Sinn, achtsam nach den Ursachen zu forschen. Eine Dysbalance lässt sich zu Beginn immer besser regulieren, als nach monatelangem Bestehen.

Zuerst leiden wir vielleicht nur hin und wieder mal an Durchfall, dann schon jede Woche einmal, dann täglich und "plötzlich" stellen wir fest, dass es ein Dauerzustand geworden ist. Jetzt erst werden die meisten aktiv und suchen einen Arzt auf. Das der chronische Durchfall ernährungsbedingt sein kann, fällt oftmals leider erst noch viel später ein.

... ebenso verhält es sich auch mit Stimmungsschwankungen, leichtem Husten, Verstopfung ...

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0